Stadtradeln-Bilanz 2016

Drei Wochen für das Klima geradelt
Schrobenhausen beim Wettbewerb STADTRADELN im Ziel

Schrobenhausen beteiligte sich vom 27.06. bis 17.07.2016 an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Insgesamt 9 Mitglieder des Kommunalparlaments sowie 558 Bürgerinnen traten für den Klimaschutz in die Pedale und radelten in Teams um die Wette. Zusammen legten sie 69.317 Kilometer mit dem Rad zurück und vermieden im Vergleich zur Autofahrt 9.843 Kilogramm Kohlendioxid.

Am Mittwoch, den 17.09.2016, um 11 Uhr wurden während einer Feierstunde im Kunsthof Schrobenhausen (Lenbachstraße 42) die besten Teams sowie erfolgreichsten Radfahrerinnen ausgezeichnet. Das Stadtmarketing Schrobenhausen und die Stadt Schrobenhausen bedanken sich mit einer Urkunde und einem attraktiven Preis für ihren aktiven Einsatz.

 In der Kategorie „Radelaktivstes Team“ machte das Team Michael-Sommer-Mittelschule mit 13.593 Kilometern das Rennen. Auf Platz 2 schloß sich das Team MBDA-Radler mit 9.054 km an. Den ersten Platz als „Team mit den radelaktivsten TeilnehmerInnen“ erreichten die Paarradler der Sparkasse Aichach-Schrobenhauen mit 1.114 Kilometern pro Radler. Als aktivste Einzelradlerin wird Martha Schwarzbauer ausgezeichnet, die 1.518 km zurücklegte. Weitere Informationen und Ergebnisse zum STADTRADELN in Schrobenhausen sind unter www.stadtradeln.de/schrobenhausen2016.html zu finden.

 Martina Strauß, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Schrobenhausen eG, wertete das STADTRADELN 2016 als vollen Erfolg. Neben Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif zeigte die Aktion einen weiteren Effekt: Immer mehr Menschen steigen im Aktionszeitraum vom Auto auf das Fahrrad um. „Das STADTRADELN wird immer beliebter“, so Strauß. „Wir können im Vergleich zum Vorjahr eine, um 5.588 km, verbesserte Leistung vorzeigen. Darauf sind wir sehr stolz.“

 Deutschlandweit beteiligten sich bislang 496 Kommunen am STADTRADELN. Bisher legten mehr als 140.500 TeilnehmerInnen über 25.600.000 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Im November gibt das Klima-Bündnis die bundesweiten Gewinnerkommunen bekannt.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für eine tolle Aktion dieses Jahr und freuen uns schon auf viele weitere Kilometer im nächsten Jahr 2017!

 

 

Auf den Sattel, fertig, los! 

 

Klimaschutz geht alle an

Auf dem Rad sind Sie intelligent unterwegs:

Es bringt Sie schnell von A nach B, hält fit und gesund und lässt Stress verfliegen. Außerdem kostet Fahrradfahren nicht die Welt: Es verbraucht wenig Platz und Energie, hält die Luft sauber und verursacht keinen Lärm. 

Deutschlandweit radeln Kommunen beim Stadtradeln um die Wette. Ziel der Kampagne ist es, die Nutzung des Fahrrads im Alltag zu fördern und die Themen Radnutzung und Radverkehrsplanung verstärkt in die kommunalen Parlamente einzubringen. Aber vor allem soll natürlich CO² gesparrt werden.

Letztes Jahr traten über 460 Schrobenhausener für unsere Stadt in die Pedale und sammelten beachtliche 70.300 km damit wurden über 10t klimaschädliches CO² eingespart! 

Das wollen wir natürlich dieses Jahr überbieten! 

Schrobenhausen tritt in die Pedale!



Meldeplattform RADar! 

Schrobenhausen nutzt die Meldeplattform RADar! RadlerInnen machen die Kommunalverwaltung über die neue STADTRADELN-App oder via Internet auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam: Einfach einen Pin inklusive dem Grund der Meldung auf die Straßenkarte setzen, schon wird die Kommune informiert, die dann weiter Maßnahmen einleiten kann. 


Stadtradeln in Schrobenhausen wird Unterstützt von

AGFK - Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V.

und der AOK - Die Gesundheitskasse

und vom Klima-Bündnis